#15 – Weinaperitifs und Wermut

Folge 15 des Cocktailpodcasts wird leichtbekömmlich, denn wir beschäftigen uns mit den verdauungsfördernden Weinaperitifs, allen voran den wermuthaltigen. Dafür begeben wir uns auf eine Zeitreise durch mehrere Jahrtausende, besuchen Kräuterapotheken, italienische Cafés und Tschernobyl, wo wir mit einem Mißverständinis der Bibel-Interpretation aufräumen. Einen kurzen Einblick geben wir auch auf die reichhaltige Produktpalette und welche Drinks damit zu bereiten sind.

Verschiedene Vermouth

Anastasia Miller und Jared Brown danken wir herzlich für den Aufsprecher am Anfang und für die wermuthaltigen Inspirationen auf dem vergangenen BCB.

Manhattan
4 cl Rye Whiskey
2 cl roter Vermouth
2 dash Aromatic bitters
auf Eis rühren und in vorgekühlte Cocktailschale abseihen. Mit eingelegter Kirsche garnieren oder mit Orangenzeste abspritzen.

El Presidente
6 cl gereifter kubanischer Rum
3 cl Vermouth dry
1 Barlöffel Orange Curacao
3 dash Grenadine
auf Eis rühren und in vorgekühlte Cocktailschale abseihen. Mit Orangenzeste abspritzen.

Martini Cocktail
5 cl Gin
3 cl Vermouth dry
2 dash Orange bitters
auf Eis rühren und in vorgekühlten Cocktailspitz abseihen. Mit Olive oder Zitronenspirale garnieren.

Negroni
3 cl Gin
3 cl Campari
3 cl roter Vermouth/Punt e mes
auf Eis rühren und in vorgekühlte Cocktailschale oder auf frisches Eis in Tumbler abseihen. Mit Orangenzeste abspritzen.

Coquetiez du Lion
5 cl Lillet Blanc
2 cl Gin
2 dash Peychaud’s Bitter
auf Eis rühren, in einen vorgekühlten Eierbecher abseihen und mit einer Limettenzeste garnieren.

Delmarva
4 cl Bourbon
1 cl Vermouth dry
1 cl Crème de Menthe blanc
1 cl frisch gepreßter Zitronensaft
auf Eis schütteln und in vorgekühlte Cocktailschale abseihen.

Dubonnet Cocktail (Queen)
4 cl Gin
4 cl Dubonnet
auf Eis rühren und in vorgekühlte Cocktailschale abseihen. Mit Orangenzeste abspritzen.

Dubonnet Cocktail (Queen mum)
6 cl Gin
3 cl Dubonnet
auf Eis rühren und in vorgekühlte Cocktailschale abseihen. Mit Orangenzeste abspritzen.

Empfohlene Produkte:
Carpano antica formula
Punt e mes
Noilly Prat
Lillet blanc
Cocchi americano
Dubonnet
St.Raphael

5 Gedanken zu “#15 – Weinaperitifs und Wermut

  1. Pingback: Trinkwelten

  2. Liebes Cocktailpodcast-Team,
    vielen Dank für eure Mühe. Ich freue mich als wannabe Cocktailnerd von euch Inspirationen zu bekommen!
    Wenn ich das richtig verstanden hab, ist ja nicht jeder von euch in einer Bar tätig und vielleicht kennt ihr ja die Situation, dass man – zB als Student – ein sehr begrenztes Budget zur Verfügung hat und sich zwei oder dreimal überlegen muss, ob man jetzt diesen oder jenen Likör etc. wirklich kaufen will. Wie habt ihr das früher gemacht, wenn ihr wissen wolltet, ob eine teure Investition wirklich ihr Geld wert ist oder wenn es mehrere gleich teure Alternativen gibt?
    Meine Idee ist ja: ich würde einfach in die nächste Bar gehen und gucken, ob mir ein Trink mit der Zutat gefällt. Aber: ich kenne hier in Heidelberg/Mannheim kaum Bars, die ein ausgefalleneres Angebot haben und wenn es sie gibt, dann findet man sie vermutlich nicht über eine einfache Google Suche (dort findet man vor allem Bars, deren Cocktailnamen häufig Kopulationsbezug aufweisen). Gibt es Webseiten oder irgendwelche Führer, die ihr empfehlen könnt? Was macht ihr, wenn ihr in „strukturschwachere“ Gegenden fahrt und euch über die dortige Barszene zu informieren?
    Danke für den Podcast!
    Arne

  3. Hi Arne,
    schön, daß Du uns hörst.
    Was Spirituosen angeht, empfehle ich Dir das Cocktails&Dreams-Forum. Da gibt es zu sehr vielen Produkten sehr differenzierte Meinungen und die Nerds dort gehen sehr genau auf Fragen ein, z.T. werden aber kostengünstige Produkte etwas ignorierend (bei manchen Bereichen ist das richtig so, bei manchen aber auch übertrieben). Dort werden auch regelmäßig Blind-Tastings angeboten – sehr sinnvolle Sache, bei denen dann manchmal auch rauskommt, daß das günstigere Produkt das bessere ist.
    Du kannst natürlich auch jederzeit hier auf der Seite nach bestimmten Produkten oder Kategorien fragen, wir geben da gerne unsere Meinung zum Besten und diskutieren das auch untereinander immer wieder. Letztes Wochenende hatte ich gerade erst ein langes Gespräch mit Robert zum Thema „Welche Rums/Gins/Liköre… braucht man wirklich“ und ist es sinnvoll, welche wir haben? Natürlich auch das eher subjektiv und wechselnd.

    Was Bars in strukturschwachen Gegenden angeht (ich befinde mich gerade auch in einer), kann ich Dir folgenden Rat geben (wenn Du ausgehen willst und nicht Dein persönliches Reiseset dabei hast): Achte darauf, was die jeweilige Bar kann! Es hat keinen Wert, wenn Du irgendetwas Abgefahrenes bestellst, mit dem sich dann nur die vorherige Vermutung bestätigt, daß sie damit überfordert sind. Es gibt Cocktails, die nicht so leicht falsch (oder untrinkbar) zu machen sind und jede Bar hat eben auch Schwerpunkte. Ein Sour z.B. ist eine schöne Sache, setzt aber voraus, daß er richtig abgeschmeckt ist. Bei Saftgemischen mit Basisspirituosen (da vielleicht auch darauf achten, welche Marken sie benutzen und evtl eben z.B. von Tequila absehen) kann man etwas weniger falsch machen und das kann dann evtl die bessere Wahl sein. Oder einfache Longdrinks.
    Am besten: Bau Dir Deine eigene private Bar auf! Kauf dabei aber nicht wahllos, sondern bau sie an bestimmten Drinks auf, die Du regelmäßig machst. Manche Produkte vertragen Lagerung besser als andere. Was Du gerne magst, findest Du tatsächlich am besten in einer sehr guten Bar raus, spielt keine große Rolle, ob Du die Caipirinha in der Bar nebenan magst.
    Und wichtig: Setz Dich immer an die Bar und schau den Barkeepern auf die Finger! Dann siehst Du sehr schnell, wer wirklich was von seinem Beruf versteht und ob sich die Bar lohnt.

  4. Huhu,

    Ich schließ mich Arne an, hab aber das Glück in einer Cocktailmäßig strukturstärkeren Stadt zu leben.

    Mal wieder ein super gelungener Podcast, der auch noch lustiger als sonst geraten ist. *Däumchen hoch*

    Viele Grüße

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.