#12 – Long Island Iced Tea / Filler

Zum Abschluss der ersten Season präsentiert der Cocktailpodcast den Drink auf den die ganze Zeit hingearbeitet wurde. Ein wilde Mischung aus verschiedenen Spirituosen aufgefüllt mit Cola. Neben der geschichtlichen Einordnung des Long Island Iced Teas, wird über die Herstellung und den Sinn der einzelnen verwendeten Spirituosen philosophiert. Natürlich kommt auch nicht der Versuch der didaktischen Reduzierung zu kurz – ist es doch „nur“ ein Fizz? Im Anschluss werden verschiedene andere Filler vorgestellt von Tonic über Ginger Beer bis hin zu Soda und wie üblich unterhaltsam einsortiert.

Long Island Iced Tea
2 cl Rum
2 cl Vodka
2 cl Gin
2 cl Tequila
2 cl Triple Sec
2 cl frischer Limettensaft
auf Eis verrühren und mit Cola auffüllen

Long Island Spiced Tea
Statt Rum verwendet man Spiced Rum.

Electric Iced Tea
2 cl Rum weiß
2 cl Tequila
2 cl Vodka
2 cl Gin
2 cl Blue Curacao
2 cl Limettensaft
Im Glas verrühren und mit Sprite auffüllen.

In der Sendung erwähnte Filler:

Link zur Folge Original Recipe des amerikanischen Podcasts This American Life

The formula for Coca-Cola is one of the most jealously guarded trade secrets in the world. Locked in a vault in Atlanta. Supposedly unreplicable. But we think we may have found the original recipe. And to see if the formula actually might be Coke, we made a batch.

18 Gedanken zu “#12 – Long Island Iced Tea / Filler

  1. Wieder einmal eine wunderbare Folge! Ich weiss nicht, wie es den anderen Hörern geht, aber ich habe nicht gemerkt, dass es sich um eine „Season“ handelt.
    Meinen liebsten Gin-Tonic trinke ich mit Plymouth Navy Strength und Fentimans. Geschmacklich für mich bisher der Überflieger.
    Warte gespannt auf die nächste Folge!

  2. Sehr schöne Folge. Ich hoffe das Ende der ersten Season bedeutet keine längere Wartezeit auf die nächste.

    Was ich hier aber vermisse sind die „Einkaufslinks“ auf die verschiedenen besprochenen Sodas, zumindest nochmal eine Nennung in schriftlicher Form. Ich bin vielleicht nicht der einzige, der ausser Schweppes kaum was kennt.

    Wenn ich an Schweppes denk, denk ich übrigens an Bitter Lemon 😉

  3. Tolle Folge, bin ja eher der seltene Cocktailtrinker, was aber daran liegt, das ich in meiner Jugend mit „Viel und Billig“ Cocktails gequält wurde und immer lieber zum Bier gegriffen habe.

    Die Sours haben mich zurückgebracht ins Land der Cocktails. Leider kriegt man in den wenigsten Kneipen und Bars einen vernünftigen Sour. Oft ist leider dann doch der Preis wichtiger als die Qualität. Da hilft nur selber mixen.

    Womit ich dann jetzt auch schon zu meinem Themenwunsch komme, macht doch bitte eine Sendung über Whisk(e)ys zum mixen. Als Single-Malt Trinker kenne ich mich vor allem mit den schottischen Whiskys aus, denke aber, dass oft ein Bourbon besser in den Cocktail passt (und die meisten Single Malts auch schlicht deutlich zu teuer und zu schade sind um sie zu vermixen). Meinen letzten Whisky Sour habe ich mir mit einem (geschenkten) Loch Lomond gemixt. Das war in meinen Augen vertretbar und hat auch ein recht gutes Ergebnis gebracht. Hier wäre ich aber für Tips und Ratschläge sehr offen.

  4. Das „Season“-Konzept wäre mir nicht aufgefallen. Eine Cola die noch erwähnenswert wäre ist Premium-Cola (premium-cola.de). Ursprünglich das original Afri-Cola Rezept, aber mittlerweile gehts um mehr – sehr schönes Konzept.

    Für die Zukunft wäre es schön etwas über Absinth zu erfahren, da es ich vermutlich nicht der Einzige bin, der auf dem Gebiet eine Wissenslücke hat. Vor allem ne Markenempfehlung wäre ein Anfang für mich. Ansonsten würde ich mich über eine Cachaça Folge freuen, speziell da es ja mit dem Caipirinha einer der Mainstream-Klassiker beinhaltet.

  5. Nun kann ich doch mal was zum Podcast beitragen: Das „durchsichtigte“ Cola-Getränk in den 80ern (oder frühen 90er?) war Crystal Pepsi und war im Freundeskreis damals der Hit. Achja, die 80er/frühen 90er…

  6. Die Herren (und die Damen Stimme aus dem off) – sehr schön – top Unterhaltung.

    Nur über diesen lausigen Vergleich eines New Orleans Sours und eines Long Island Ice Teas müssen wir streiten. Ein Long Island gehört sich im Glas gebaut – Schüttlen tut sich höchsten der Mensch, der ihn trinken muss ….

    Herr Giesbert – Zitronenpressen wie ich sehen konnte gelernt und weitergegeben – erfreulich! Falls wir noch mal Praktikum 2.0 machen sollten, gehen wir dann an die „komplexen“ mix Drinks 🙂

    Übrigens, hat APS gerade noch eine Palette Fentimans Tonic und bietet das auf der Webseite auch als Einzel Versand an.

    Gruß

    Jörg

  7. Herr Meyer, ich habe gehört, dass in Ihrer Bar auch hin und wieder Kohlensäure enthaltende Drinks geschüttelt werden. Oder war das nur der Engländer, wenn er nicht aufpasst? 🙂

    Im Sinne der didaktischen Reduktion, nach der wir stets streben, möchten wir den Long Island New Orleans Sour Iced Tea verstanden wissen. Das Ziel ist es ein Verständnis und ein Gefühl für Drinks zu vermitteln.

    Praktikum 2.0 klingt spannend. Werde mit meinem Arbeitgeber verhandeln müssen! Aber vielleicht klappt ja mal wieder eine Gast-Commis Schicht. Habe gehört der Winter (und mehr Gäste) kommt…

    Danke für den Hinweis mit APS. 1,20 Euro pro Flasche ist günstiger als man das sonst oft bekommt. Und nen Tray hält ja selbst zu Hause kaum länger als ne Woche, außer eine neue Folge wird aufgenommen…

    Stefan

    • Naja, es gibt ja immerhin den Tschunk. Auch wenn ich ihn noch nie probiert habe.

      War ja auch eher als Scherz gemeint. Ich gebe zu, in Cocktailbars ist Club Mate nicht wirklich anzutreffen. Ist vielleicht eine andere Generation oder so?

  8. Pingback: Gemischte Links 8-9-2011: ++ Handy oder Bar ++ Billy Wagner erklärt Wein ++ Neues Hygiene Ampelsystem ++

  9. Wie immer, super Folge, ganz interessant! Die verschiedenen Schweppes-Konkurrenten scheint man hier in Österreich leider nur schwer zu bekommen. Und wenn, dann wirklich zu absurden Preisen (würde mal sagen, 6 Mal so teuer wir Schweppes-Zeugs?)… Any hints?

    Das Season-Konzept war wirklich nicht ganz klar, zumal ihr ja schon ein, zwei Ausflüge weg vom Long Island gemacht habe.. Macht ja auch nix 😉 Cool wäre mal eine Folge, in der ihr über die Vorbereitung einer Cocktailparty, so wie ihr sie in Folge 10 geschmissen hattet, berichten würdet. Konzepte, Rezepte, Ansätze, etc.

    • Das mit der Cocktailparty fände ich auch eine sehr, sehr gute Idee.
      Habe übrigens auch nicht so ganz mitbekommen, dass das jetzt eine Staffel war.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.